NEU: MIRROR STRINGS: Holberg Unplugged (feat. two guitars and two cellos)

9,90 

Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

MIRROR STRINGS: Holberg Unplugged (feat. two guitars and two cellos)

Audio-CD
Spielzeit: 20:00 Ears Love Music Bestell-Nr. elm 8020 VÖ: 16.06.2017
Fotos der CD: © Milad Darvish Ghane

Category:

Luisa Marie Reichelt, Konzertgitarre
Johann Jacob Nissen, Konzertgitarre
Samuel Selle, Violoncello
Phillip Wentrup, Violoncello

Audio-CD
Spielzeit: 20:00 Ears Love Music Bestell-Nr. elm 8020 VÖ: 16.06.2017
Fotos der CD: © Milad Darvish Ghane

So erfrischend neu kann „Klassik“ sein! Lebendig, spritzig, voller Lebensfreude, Spiel- und Experimentierlust, aber auch einfühlsam, nachdenklich und mit beeindruckender Authentizität. Edvard Griegs Orchesterwerk für Streicher Aus Holbergs Zeit – Suite im alten Stil wird in unerhörter Interpretation so kunstvoll aufgestrichen und zurechtgezupft, dass man nicht eine Sekunde den Eindruck hat, man höre alte oder altbekannte Musik. Alles klingt neu und aktuell und doch ist Griegs Vorstellung von Holbergs Zeit zum Greifen nah. Der Bonustrack, Johannes Brahms‘ Lied Die Meere, bietet ein ebenso einzigartiges Hörerlebnis, in dem eine Gitarre und die Celli zu den Bässen einer zehnsaitigen Gitarre gleichermaßen den Gesangspart übernehmen.

Die äußerst originelle Besetzung von MIRROR STRINGS (zwei Gitarren und zwei Celli) lässt aufhorchen. Ihre geschickten und transparenten Arrangements bieten den vier Instrumentalvirtuosen Raum miteinander einen dynamischen, musikalischen Dialog zu führen. Schließlich reißt den Hörer das energievolle, musikalische Spiel dieser vier jungen Interpreten mit und verführt ihn zu einer kurzen, aber exquisiten Klangreise.

Inhalt:
Edvard Grieg (1843-1907): From Holberg’s Time – Suite in Olden Style, Opus 40. 1. Prelude (2:49) – 2. Sarabande (3:43) – 3. Gavotte (2:50) – 4. Air (4:23) – 5. Rigaudon (3:55) Johannes Brahms (1833-1897): 6. Die Meere (2:17)